Die Münchnerin Bhavya Heubisch ist beeidigte Übersetzerin und Dolmetscherin. Die Geschichte der Stadt und der Menschen, die in ihr lebten und wirkten, dienen ihr als Inspirationsquelle für ihr literarisches Schaffen.

Ihr historischer Roman "Das süße Gift des Geldes" über Adele Spitzeder ist im November 2020 im Volk Verlag erschienen.
Ihr historischer Roman "Das bittere Gift der Zwietracht" über Johann Balthasar Michel ist 2023 im Volk Verlag erschienen.
Einige ihrer Kurzgeschichten wurden in Anthologien veröffentlicht.
Die Autorin ist Mitglied im BVjA, dem Verband junger Autorinnen und Autoren und im Netzwerk der Krimiautorinnen "Mörderische Schwestern".